Neujahrsempfang der FDP

Beim Neujahrsempfang des Kreisverbandes Kaufbeuren im Hotel Hirsch konnte die Kreisvorsitzende Angelika Zajicek eine beachtliche Zahl von Gästen begrüßen, darunter so prominente Persönlichkeiten wie die Bundestagsabgeordneten Stephan Thomae (FDP) und Stephan Stracke (CSU), den Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler), den Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) sowie den Präsidenten der Kemptener Fachhochschule Prof. Robert F. Schmidt.

Die Kreisvorsitzende wies in ihrer Eingangsrede auf das klare Konzept der FPD in der Wirtschafts- wie auch in der Bildungs- und Hochschulpolitik hin. Die Stadt Kaufbeuren sei seit jeher eine herausragende Schulstadt mit sehr vielen unterschiedlichen Schularten respektive in der Sekundarstufe II. Was der Stadt fehle, sei eine breite durchgängige Vernetzung mit akademischen Ausbildungsgängen vor Ort. Mit der Außenstelle der Fachhochschule für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der Finanzverwaltung sei ein Anfang gemacht. Der Standort Kaufbeuren habe sich bewährt.

Sie bat den Staatsminister, sich für die Stadt Kaufbeuren als künftige Außenstelle der Fachhochschule Kempten mit den neuen Studiengängen im medizinischen und geriatrischen Bereich einzusetzen.

Gastredner des Abends war der Bayer.Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Herr Dr. Wolfgang Heubisch (FDP).

Der Minister sagte zu, wenn die Finanzierung gesichert sei, sich für den Standort Kaufbeuren einzusetzen. Die Nähe Kaufbeurens zu Bad Wörishofen sei ein positives Element, welches zu berücksichtigen sei. Vorallem müsse jedoch der Wegfall des Bundeswehrstandortes ausgeglichen werden . Die Entscheidung darüber falle wohl noch vor der Landtagswahl 2013.

(siehe hierzu auch Neujahrsempfang FDP Kaufbeuren You Tube).

Ch. Brendel

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu posten.