Bürgerforum Forettle

Unter dem Titel „Bürgerforum Forettle Impulse.Ideen.Diskussion.
Kaufbeurer reden mit.“ trafen sich am 29.09.2013 rund 60 Kaufbeurer Bürgerinnen und Bürger zur gemeinsamen Ortsbegehung mit anschließendem Workshop im Kolping-Haus Kaufbeuren.

Ziel der Kaufbeurer Bündnis 90 Die Grünen, mit Unterstützung des Frauen_Forum Kaufbeuren, dem Bund Naturschutz in Bayern e.V., sowie dem Kaufbeurer Heimatverein war es, die Bürger der Stadt über die Möglichkeiten eines solchen „Filet-Stücks“ in einer Stadt zu informieren. Hierzu haben die Organisatoren Oliver Schill und Ehefrau Dr. Monika Schill-Fendl Fachredner in den Bereichen Städte-Entwicklung, Stadt-Planung sowie Familiengerechte Stadtgestaltung geladen.

„Ein solches Bürgerforum schafft Sensibilisierung beim Bürger, sich aktiver an der Entwicklung seiner Stadt zu beteiligen“, so ein Teilnehmer.

„Dabei spielen nicht nur die historischen, rechtlichen und politischen Faktoren eine Rolle. Auch bürgernahe Ziele, wie bezahlbarer Wohnraum, Erholungsflächen und Freizeitangebote standen klar im Mittelpunkt der Bürgerwünsche.“

 

Obwohl wir selbst nicht Veranstalter dieses Bürgerforums waren, freuen wir uns über die zahlreiche Teilnahme.

 

Auch die FDP Kaufbeuren (Kaufbeuren liberal) befürwortet solch ein Projekt und setzt sich ebenfalls für die Wünsche der Bürger ein. Dies ist Vorraussetzung für eine liberale Stadtpolitik.