Mehr Sicherheit auf Kaufbeurens Straßen

Mehr Sicherheit auf Kaufbeurens Straßen

Mit der Umsetzung des diesbezüglichen Gutachtens hat Kaufbeuren die These der schlechtesten Autofahrer nochmal unterstrichen. Zu jedem Verkehrszeichen und jedem Verkehrsschild gibt es gültige Regeln, deren Beachtung für jeden Verkehrsteilnehmer Pflicht ist. Der Gutachter stellte nun zum Beispiel fest, dass an Stellen mit „Grünpfeil“ vemehrt Unfälle aufgetreten sind – ja mag sein!

Aber besteht nun der richtige Weg darin, dieses Verkehrszeichen in Kaufbeuren abzuschaffen,
obgleich niemand abstreitet, dass dadurch der Verkehrsfluss ins Stocken gerät?

Eine Bevormundung des Bürgers als Sicherheitsmaßnahme, weil durch Missachtung der Regeln von Einzelnen Unfälle passiert sind. – Das kann es doch nicht sein, denn sonst müssen wir auch Fahrzeuge, die schneller als 50 kmh sind für Kaufbeuren verbieten.

Eine strengere Überwachung mit entsprechenden Konsequenzen und eine entsprechende Aufklärung in der Presse hätte da ganz bestimmt mehr Erfolg.

In diesem Sinne spreche ich mich ganz klar für die umgehende Wiedereinführung des „Gründpfeiles“ aus und hoffe auf ein Einsehen derer die es gut meinen mögen, aber den Kern des Problems nicht erkannt haben.

Ihr Johannes Espermüller